Kurt Frischmuth: Mathematisches Seminar (Bilanzgleichungen)

Kurt Frischmuth

Mathematisches Seminar

Bilanzgleichungen



Inhalt

Die Bilanzierung von Größen wie Energie, Masse und Impuls spielt in der Physik eine wichtige Rolle, in anderen Gebieten – wie etwa
der Simulation von Verkehrsströmen – werden nach dem gleichen Prinzip Fahrzeugzahlen auf Streckenabschnitten und Kreuzungen untersucht.
Mathemetik und Informatik stellen dabei wichtige Werkzeuge zur Lösung der entsprechenden Gleichungen und Darstellung der Ergebnisse bereit.
Im Seminar werden an Hand von Beispielen aus der Physik, vor allem der Mechanik und Thermodynamik, die Grundprinzipien erarbeitet.
Analoge Modellansätze aus Ökonomie, Ökologie bis hin zur Verkehrsplanung folgen.


Themen

1 Bilandzgleichungen 03.04.2014 Frischmuth, Kurt
2 Anwendung von Impuls- und Energieerhaltung in der klassischen Mechanik 10.04.2014 Kuberczyk, Isabel
3 Drehimpulserhaltung und Kepplersche Gesetze 17.04.2014 Möller, Franziska
4 Gewöhnliche Differentialgleichungen und Lösungsmethoden 24.04.2014 Belu, Olivia
5 Eulersche Gleichungen und Kreiselbewegung 08.05.2014 Haaker, Frank
6 Lagrangegleichungen 1. und 2. Art 15.05.2014 Goldowsky, Max
7 Bilanzgleichungen in der Biologie/Ökologie 22.05.2014 Adler, Nadine
8 Mehrfachpendel 28.05.2014 Wüstenhagen, Carolin
9 Volumenbilanzmethode und Diffusion 28.05.2014 Timmann, Hannah
10 Carnotprozess 28.05.2014 Mager, Paul
11 Zelluläre Automaten und Verkehrssimulation 12.06.2014 Voelker, Christian
12 Bilanzgleichungen in der Ökonomie 26.06.2014 Boldt, Kurt
13 Thermodynamik 19.06.2014 Le, Nguyet Anh
14 Partielle Differentialgleichungen 03.07.2014 Paepke, Stefan
15 Bilanzgleichungen in der Chemie 10.07.2014 Szyler, Luise


Die Vorträge am 28.05.2014 finden im FK Numerik statt.

Die Zuordnung der Themen ist ein Vorschlag, es kann in Absprache untereinander getauscht werden.
Die Reihenfolge der Themen sollte dabei jedoch nicht geändert werden.
Änderungen mir bitte per Mail mitteilen.


Rahmenbedingungen

Das Seminar ist für Studenten der Studiengänge Mathematik (BA) und LA Gymnasium vorgesehen.

Vorausgesetzt werden Interesse und Bereitschaft, Grundkenntnisse in Analysis und Numerik sind ebenfalls hilfreich.
Quellen selbst zu finden und geeignet auszuwählen ist Teil des Jobs!
Es ist ein Beamer-Vortrag (LaTeX, documentclass{beamer}) auszuarbeiten und vor dem Vortragstermin einzureichen. Jeder Vortrag muss wenigstens 60 min, aber nicht mehr als 75 min dauern, um Zeit für 15 min Diskussion zu lassen.

Bei den Vorträgen der Kommilitonen zu zuhören, mit zu denken und mit zu diskutieren ist ebenfalls ein MUSS - deshalb ist mehr als 2maliges Fehlen nicht zulässig.



Zurück zur Homepage



© Kurt Frischmuth, 25.03.2014.